Sekretariat

Wer so viel draußen unterwegs ist wie Christian D., der weiß wie wichtig es ist ein passendes Solarladegerät zu besitzen. Es wundert auch nicht dass er selber Student für Energie und Solar ist, da hat man einfach einen ganz andere Sichtweisen als andere Menschen die kaum rauskommen und da ist es dann auch nicht weiter verwunderlich das er sein Wissen auf solarladegeraet.kaufen mit anderen Menschen teilen möchte um ihnen passende Solarladegeräte vorzustellen.

Während den meisten seiner ersten Touren hatte er stets nur eine einfache Powerbank dabei und hat diese in Hotels auf dem Weg geladen, aber wenn man einmal etwas länger unterwegs ist und vor allem das nächste Hotel mehrere Stunden oder Tage entfernt ist, dann steht man bald ohne Strom da und genau das konnte er nicht hinnehmen. Aus diesem Grund hat er nicht nur bereits mehrere Solarzellen mitentwickelt welche eine besonders hohe ausbeute an Sonnenenergie lieferten, sondern auch entsprechend klein waren das man sie Problemlos im Rucksack transportieren oder montieren kann.

Hier hat er auch schon entsprechend viele verschiedene Hersteller testen können, da er zum Teil einfach nur neugierig war welche Technologien eingesetzt würden und wie es eben von den bekannteren Herstellern gelöst wird. Aber eben in der Hauptsache um heraus zu finden was man noch alles verbessern kann, damit Wanderer und auch einfach nur Menschen die Abseits eines brauchbaren Stromnetzwerkes Leben mit eben diesem ausstatten kann, ohne das es die Kasse sprengt und dabei aber auch schnell einsatzbereit und modular bleibt.

Man muss sich hier einmal dieses Projekt auf solarladegeraet.kaufen ansehen, dann weiß man das hier einiges an Arbeit drin steckt und wohl bald auch schon teile seiner Studienarbeit auf dieser Seite zu finden sind in welcher es darum geht wie man die Effizienz selbst von schlechteren Solarladegeräten verbessern kann. Hierbei wurde genauer ausgearbeitet an welchen Stellen zu viel Energie für verschiedene Anzeigen, Displays und unnötige Hardware verbraucht wurde, welche nicht genutzt werden konnte um die Akkus zu laden.

Hierbei hatte sich als einer der ersten Faktoren gezeigt das oftmals schlechte Batterien eingesetzt wurden, welche zwar eine ausreichende Leistung aufnehmen und auch halten konnten, aber eben nicht in der Lage waren diese schnell und effizient genug aufzunehmen. Hier bedarf es noch einiger Verbesserungen, aber bis dahin gibt es dennoch auch schon heute einige Alternativen welche man durchaus gut einsetzen kann und die einem Versprechend das unterwegs einem der Strom so schnell nicht mehr ausgehen wird. Man sollte sich dabei jedoch an eine Regel halten. Je weniger Lichter, Anzeigen und dergleichen ein Gerät hat, umso besser ist es dann auch als Solarladegerät einzusetzen.